Rückblick auf das Jahr 2019.

Nicht nur das Bike Bridge Team hat sich in 2019 vergrößert, sondern auch das Angebot. Vor allem freut uns die steigende Anzahl ehemaligen Teilnehmerinnen, die sich nun als Trainerinnen bei uns engagieren.

 

Bike & Belong Kurse im Sommer und Herbst 2019

Bei den sieben Bike & Belong Kursen, die zwischen Juni und Oktober in Freiburg stattfanden, kamen insgesamt 78 Teilnehmerinnen und 59 ehrenamtliche Trainerinnen zusammen.

 

Neu: Fortgeschrittenenkurs und offenes Training

Neu in 2019 waren die zwei Fortgeschrittenenkurse: Geübte Fahrerinnen konnten sich hier im Fahren mit dem Kindersitz oder Anhänger probieren und waren vor allem auf der Straße unterwegs, um Fahrpraxis und -sicherheit zu bekommen. Auch das Offene Training war ein voller Erfolg: Zwischen April und Oktober öffneten wir einmal wöchentlich für zwei Stunden den Verkehrsübungsplatz in Littenweiler für alle interessierten Frauen.

 

Vorbereitung auf die Kurse – das Interesse war groß!

Jeweils vor Kursstart im Sommer und Herbst haben wir interessierte Ehrenamtliche in einem Infotreffen über den Verein an sich und den Ablauf der Kurse informiert. Bei den Train the Trainer Workshops haben wir uns in den Kursgruppen näher kennengelernt und für die Kurse geübt. Bei drei Stammtischen über das Jahr verteilt haben wir uns zum Austausch und Netzwerken getroffen.

 

Bike Bridge über Freiburg hinaus

Neu waren in 2019 auch die Multiplikator*innen-Schulungen, bei denen wir anhand unseres neu entwickelten “How to Manuals” Interessierte geschult haben, selbstständig Bike & Belong Kurse durchzuführen. Nach den zwei Schulungen in Freiburg und Stuttgart fanden erste Kurse z.B. in Paris, Sankt Peter (bei Freiburg) und Köln statt. 

An unseren Standorten Stuttgart und Frankfurt haben wir selbst gleich mehrere Kurse durchgeführt: Vier in Stuttgart und einen Pilotkurs in Frankfurt, mit begleitendem offenen Trainingsangebot.

 

Rahmenprogramm rund um die Kurse – Touren, Gesundheit und Reparatur

Unsere Fahrradmanagerin Hannah kam in die Kurse um Reparaturworkshops zu begleiten, bei denen wir zum Beispiel geübt haben, wie man Reifen aufpumpt und eine heruntergesprungene Fahrradkette wieder aufspannt. 

Bei unseren zwei- bis dreistündigen in Freiburg und Umgebung haben sehr fortgeschrittene Fahrerinnen mehr Selbstvertrauen beim Fahren auf der Straße bekommen. Schulterblick und Handzeichen wurden so immer natürlicher. Am Ende haben wir es uns meist bei einem gemeinsamen Picknick gut gehen lassen. 

Gesundheit war der Fokus des Jahres: Bei den zwei Erste Hilfe Kursen haben wir uns auf das richtige Verhalten nach kleineren Fahrradunfällen vorbereitet. Gesprächsrunden mit dem Frauen- und Mädchengesundheitszentrum sowie Workshops mit profamilia e.V. haben für offenen Raum gesorgt, um Frauengesundheitsthemen anzugehen und vertrauensvolle Beratung zu bekommen.

 

Spaß durch das ganze Jahr

Im Februar haben wir unseren Geburtstag gefeiert, denn Bike Bridge e.V. ist ein Jahr alt geworden. Was für eine Sause! 

Im März haben sind wir bei einem Gymnastikkurs und im November bei einem Pilateskurs gemeinsam ins Schwitzen gekommen. Im Arabisch-Schnupperkurs im Winter hat uns Nadima bei Tee und Snacks in sieben Terminen die arabische Sprache & Schrift näher gebracht. Im April und November haben sich ehemalige Teilnehmerinnen und Trainerinnen zum gemeinsamen Kochen und Essen getroffen, zusammen mit Über den Tellerrand Freiburg e.V. haben wir  einmal leckere Kartoffelgerichte gegessen und beim anderen Mal mit rund 50 Frauen und Kindern gemeinsam gefrühstückt.

Ein Highlight war auch das Sommerfest: Bei strahlendem Sonnenschein haben wir im Juli mit über 400 Menschen in der Lokhalle gemeinsam mit Bildung für Alle e.V. und p3-Werkstatt mit Gesang und Tanz gefeiert. 

Über die vielen schönen gemeinsamen Momente und das starke Engagement von Ehrenamtlichen in 2019 freuen wir uns sehr. Auf weitere schöne Aktivitäten in 2020 freuen wir uns umso mehr!